5 einfache Wanderungen für Kinder im Herbst.

Hurra, hurra, der Herbst ist da! Und wir müssen unbedingt nochmal in die Berge, bevor Frau Holle bald ihre Kissen ausschüttelt und wir wieder die Ski aus dem Keller holen. Die Wälder sind wunderbar bunt, die Hütten fast alle schon geschlossen. FAST. 

Wir haben Euch 5 einfache Wanderungen zusammengestellt, die besonders jetzt im Herbst wunderschön sind, auch mit kleineren Kindern gut machbar sind, und oft sogar noch eine Einkehrmöglichkeit in Form einer geöffneten Hütte, Alm oder Gasthaus bieten!

1. Kaisertal, Kufstein.

Für uns ist es schon Tradition geworden, jedes Jahr Ende Oktober durch das idyllische Kaisertal zu wandern. Bunte Blätter und Traum-Panorama garantiert.

Von Kufstein aus geht es über Stufen hinauf ins das wilde Tal zwischen Zahmem und Wildem Kaiser. Nur wenige Höhenmeter gilt es auf diesem breiten Forstweg zu überwinden, der uns über den ganzjährig geöffneten Pfandlhof (nach ca. 45 Minuten), bis zum Talschluss des Kaisertals zum Hans-Berger-Haus, oder für ganz Ausdauernde bis zum Stripsenjochhaus bringt.

Zu kurz? Kurz vor dem Pfandlhof geht’s links steil hinauf in Richtung Ritzau-Alm, Vorderkaiserfeldenhütte und der Naunspitze. Gehzeit Pfandlhof – Ritzau-Alm: ca. 1 Stunde. Achtung: steil!

Startpunkt: Kufstein, Kaiseraufstieg.

Gehzeit: 1 – 3 Stunden. Bis Pfandlhof: 280hm, bis Ritzaualm: 650hm.

Einkehrmöglichkeit? Ja! Pfandlhof, Ritzau Alm. Ganzjährig geöffnet, Ruhetage beachten!

2. Breitenberghütte, Brannenburg

Die perfekte Wanderung für Kinder. Von St. Margarethen aus wandern wir in einer knappen Stunde hinauf zur Breitenberghütte, oberhalb von Brannenburg im Inntal. In St. Margarethen erwarten uns schon Pferde, ein Spielplatz und ein Streichelzoo. Hinauf führt ein spannender Steig, der selbst lauffaulen Kindern Spaß bereitet. Oben angekommen lockt ein Spielplatz für die Kleinen und eine Brotzeit für die Eltern. Jetzt im Herbst leuchten die umliegenden Laubwälder so herrlich – ein must-do!

Zu kurz? Wer mag, kann vorher noch mit der Wendelsteinbahn auf den Wendelstein fahren und dann von der Mitteralm hinüber zur Breitenberghütte wandern.

Startpunkt: St.Margarethen, Brannenburg

Gehzeit: ca. 1 Stunde, 350 Höhenmeter.

Einkehrmöglichkeit? Ja! Breitenberghütte, ganzjährig geöffnet. Ruhetage beachten!

3. Tatzelwurm-Wasserfälle, Oberaudorf.

Ein Herbsttraum in rot/orange! Hoch über Oberaudorf wohnt der Feurige Tatzelwurm. Dort, beim Wasserfall meint man, ihn zu entdecken. Durch bunte Herbstwälder wandern wir in nur 20 Minuten zum Wasserfall und staunen über die Wassermassen, die hier ins Tal fallen.

Wer möchte, wandert von hier aus auf den Brünnstein, oder über den Langweilsteg und geheimnisvolle Gumpen hinüber zum Hocheck mit seiner Sommerrodelbahn.

Anschließend kehren wir im Berggasthof Hummelei ein und genießen ein traumhaftes Panorama über das Inntal und das Kaisergebirge. PSST: Freitags ist Kaiserschmarrntag!

Startpunkt: Parkplatz Tatzelwurm, Oberaudorf

Gehzeit: ca. 20 Minuten, fast flach.

Einkehrmöglichkeit? Ja! Berggasthof Hummelei, ganzjährig geöffnet. Ruhetage beachten!

4. 4-Seen-Runde, Kufstein.

Ich LIEBE diese Runde. Wir starten unsere Tour am Hechtsee, an der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Von dort aus wandern wir durch bunte Wälder und über kleine Pfade hinüber zu Egelsee, Längssee, Pfrillsee, und bis hinauf zur Ruine Thierberg. Hier erwartet uns ein kleines Museum und eine wahnsinns Aussicht auf Kufstein und das Kaisergebirge. Am Weg zurück kehren wir noch im Gasthof Neuhaus ein, mit einem wunderschönen Biergarten oberhalb von Kufstein. 

HIER gibt’s eine ausführliche Tourenbeschreibung von uns am Kufsteinerland Blog.

Startpunkt: Parkplatz Hechtsee, Kufstein.

Gehzeit: Je nach Runde 1-3 Stunden. Ganze Runde: 240hm und 7km

Einkehrmöglichkeit? Ja! Gasthof Neuhaus, ganzjährig geöffnet. Ruhetage beachten!

5. Hinterschießlingalm & Rehbachklamm, Scheffau.

Einmal Wilder Kaiser im Herbst ist Pflicht. Niemals ist es hier so schön wie jetzt. Dazu leer und still. Von Scheffau aus wandern wir durch die Rehbachklamm hinauf zur Hinterschießlingalm. Das ist so spannend, dass Louise schon mit 2 Jahren allein hier hinaufgeflitzt ist. 

Wir wandern gerne noch weiter hinauf zur Steiner Hochalm, oder hinüber zur Walleralm und Stöfflhütte. Alles geschlossen, alles wunderbar leer und herbstlich idyllisch.

Startpunkt: Parkplatz Scheffau, Ortszentrum.

Gehzeit: ca. 1 Stunde, 300hm.

Einkehrmöglichkeit? Nur im Sommer. Brotzeit mitnehmen und Stille genießen! Alternativ anschließend um den Hintersteinersee wandern und dort einkehren.

Das könnte dir auch gefallen

6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

Bergurlaub im Oktober? Ist da nicht schon Winter in den Bergen? Nix da! Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für einen Familienurlaub in den Bergen!
Es ist nicht mehr so heiß, die Laubwälder färben sich in den schönsten Farben und, psst, es ist nicht mehr so voll wie im Sommer.

mehr lesen
5 Outdoor – Ausflugsideen mit Kindern bei Regen

5 Outdoor – Ausflugsideen mit Kindern bei Regen

Es regnet? Draußen ist es kalt, nass und grau und ihr habt keine Ideen, was ihr mit Euren Kids anstellen sollt? Wir haben Euch fünf sportliche Ausflugsideen zusammengestellt, die auch bei Regen und Schlechtwetter großartige Drinnen- und Draußen-Erlebnisse versprechen.

mehr lesen
Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Der Winter ist endlich da. Eine glitzernde weiße Decke hat sich über die Landschaft gelegt und hüllt die Natur in ihr schönstes weißes Kleid. Für Kinder bedeutet das: Wintergaudi vom Feinsten! Endlich wieder rodeln, skifahren, Schneeballschlacht und Schneemann bauen. Zumindest für die Größeren. Doch auch mit kleineren Kindern kann man im Schnee jede Menge Spaß haben, wenn man dabei ein paar Tipps beachtet.

mehr lesen
Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Jeder, der mit Kindern im Winter draußen unterwegs ist, kennt das Problem: Kind warm, Füße eiskalt. Besonders beim Wandern mit Trage oder Kraxe ist uns Erwachsenenauch bei Minustemperaturen schnell schön warm, die kleinen Traglinge aber frieren sich bei uns am Rücken unbemerkt einen ab.

mehr lesen
5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

Endlich ist er da, der goldene Herbst. Die große Hitze ist vorbei, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid und schenkt uns massenhaft buntes Laub, Eicheln und Kastanien zum Basteln und Spielen. Perfekte Bedingungen für ein spannendes Bergerlebnis mit Kindern – vorausgesetzt man beachtet ein paar wichtige Punkte.

mehr lesen
Raus mit Euch!

Raus mit Euch!

5 Tipps wie ihr Eure Kinder bei kaltem Wetter trotzdem nach draußen lockt.

Draußen ist’s grau, kalt und nass. Es regnet seit Tagen, es ist soo kalt und die Sonne zeigt sich auch nicht?
NA UND? Raus mit Euch! Das Leben wartet auf Euch!

mehr lesen