5 Outdoor – Ausflugsideen mit Kindern bei Regen

Es regnet? Draußen ist es kalt, nass und grau und ihr habt keine Ideen, was ihr mit Euren Kids anstellen sollt? Wir haben Euch fünf sportliche Outdoor – Ausflugsideen für Kinder zusammengestellt, die auch bei Regen und Schlechtwetter großartige Drinnen- und Draußen-Erlebnisse versprechen.

1. Motorikparks

In vielen Regionen befinden sich mittlerweile Motorikparks. Noch nie gehört? Im Grunde sind das Draußen-Spielplätze für große und kleine Kinder, in denen dem Bewegungsdrang der Kleinen freien Lauf gelassen werden kann und spielerisch motorische Fähigkeiten geschult werden können. Das macht so Spaß, dass das Wetter dabei keine große Rolle spielt. Vielleicht wird man nass, aber Bewegung wärmt bekanntlich und ein bisserl Regen hat ja noch niemandem geschadet!

Einen Steinwurf von der Kufsteiner Innenstadt entfernt findet sich der Motorikpark Kufstein. Idyllisch am Waldrand gelegen finden sich hier über 30 verschiedene Spiel- und Bewegungsstationen, die Kinder in jedem Alter zum Spielen und Bewegen animieren. Vom Barfusspfad bis zum Wald-Slalom, von Wackelbrettern bis Balancierstangen. Louise ist hier mit eineinhalb schon genauso rumgetobt wie mit dreieinhalb, und sogar wir Erwachsenen haben Spaß am Steinkugel-Stoßen und Klimmzüge Üben. Ein kleines Kneipp-Becken sorgt für Wasserspaß danach. Der Park erstreckt sich entlang zweier Forstwege, ist also gut auch per Kinderwagen befahrbar und insgesamt sind keine weiten Wegstrecken zu bewältigen.
Der Park ist ganzjährig geöffnet, für uns der ideale Ort für Draussen-Spaß, auch an Schlechtwetter-Tagen!

TIPP: Die Kufsteiner Innenstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Viele kleine Cafés und Geschäfte laden zum Bummeln und Genießen ein!

2. Kletter-und Boulderhallen

Wenn’s richtig nass ist draußen, sind für uns Boulder- und Kletterhallen der ideale Anlaufpunkt. Seit Louise ca. zweieinhalb Jahre alt ist, hat sie riesen Spaß beim Bouldern. Die meisten Hallen verfügen über einen Kinderbereich, wo die Kinder spielerisch ihre ersten Kletterbewegungen üben können und keinerlei Vorkenntnisse von Nöten sind. Erwachsene können sich hier ebenfalls austoben, auch das ist beim Bouldern ohne Vorkenntnisse möglich. Einfach an die Wand und los geht’s! Schuhe können vor Ort ausgeliehen werden, für den Anfang sind, zumindest für Kinder, Hausschuhe oder Turnschuhe völlig ausreichend.
Kletterhallen verfügen ebenfalls oft über einen eigenen Boulderbereich und auch Kinder-Boulder-Bereiche, für die oft extra Eintrittskarten erworben werden können. Seilklettern bitte nur mit ausreichend Vorkenntnissen oder einem Trainer!

PSST: Oft verfügen die Hallen über richtig coole überdachte Aussenbereiche, sodass man auch bei Regen an der frischen Luft klettern und bouldern kann.

3. Hütten- und Almwanderungen

Seid ihr schon bei Regen am Berg gewesen? Wenn nein, habt ihr wirklich was verpasst! Die Stimmung, wenn der Nebel über den Gipfeln hängt und die Gämse sich weit hinunter trauen, ist wirklich einmalig. Packt Eure Regenjacke ein und raus mit Euch! Auf der Alm gibt’s dann einen Kakao zum Aufwärmen. Bei Regen auch garantiert ohne Anstehen…

Unsere Lieblingsalm für graue Tage! Auf die Aschinger Alm hinauf führt ein einfacher Forstweg, der im Winter als super Rodelbahn dient. Oben gibt es einen Outdoor- wie auch einen Indoor-Spielplatz für Kinder. So können sich die Kids nicht nur beim Wandern, sondern anschließend sogar noch auf den Spielplätzen austoben, während wir uns mit einem heißen Tee wieder aufwärmen.
Bei gutem Wetter erlebt man ein wunderschönes Panorama auf die steilen Wände des Zahmen Kaiser, aber auch bei Schlechtwetter herrscht eine ganz besondere mystische Atmosphäre.

Ausgangspunkt: Parkplatz Aschinger Alm, Buchberg, Ebbs. Ca. 320 Höhenmeter, 3 km.
Alternativ kann man auch von der Bergstation des Sessellifts Zahmer Kaiser in ca. 25 Minuten zur Alm wandern.

4. Tierparks

Oh, ein Känguru! Ooh, die süßen Hasen! Kinder lieben Tiere. Bei jedem Wetter. Da die Tiere auch bei schlechtem Wetter im Tierpark wohnen, sind diese Tage ideal für einen Besuch. Es ist meist wenig los und die Kinder sind trotzdem völlig begeistert von den Tieren. Wir besuchen super gerne den Raritätenzoo in Ebbs, familiengeführt und wirklich liebevoll gepflegt, sodass sogar ich dort mit den Haltungsbedingungen der Tiere großteils halbwegs einverstanden bin. Der Wildpark Wildbichl, sowie der Wildpark Poing sind ebenfalls einen Besuch wert!
Oft ist den Tierparks zusätzlich noch ein großer Spielplatz angeschlossen, sodass die Kinder dort voll auf ihre (Bewegungs-)Kosten kommen.

5. Waldlehrpfade und Erlebniswege

Jeder, der schonmal bei Regen im Wald war, kennt dieses besondere Gefühl: die Luft dampfig vom Regen, die Tropfen prasseln auf die Blätter, alles strahlt in klarem grün und braun. Mystisch und wunderschön. Deswegen schnappt Euch einen Regenschirm und ab geht’s in den Wald! Zapfen sammeln, Kastanien sammeln, Stöcke schnitzen. Mit etwas Glück befindet sich auch bei Euch in der Nähe ein Erlebnis- oder Waldlehrpfad, wo die Kids spielerisch den Wald und die Natur erkunden können.


TIPP: Uns hat beispielsweise der Bergwald-Erlebnispfad in Inzell super gut gefallen!

Das könnte dir auch gefallen

6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

Bergurlaub im Oktober? Ist da nicht schon Winter in den Bergen? Nix da! Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für einen Familienurlaub in den Bergen!
Es ist nicht mehr so heiß, die Laubwälder färben sich in den schönsten Farben und, psst, es ist nicht mehr so voll wie im Sommer.

mehr lesen
Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Der Winter ist endlich da. Eine glitzernde weiße Decke hat sich über die Landschaft gelegt und hüllt die Natur in ihr schönstes weißes Kleid. Für Kinder bedeutet das: Wintergaudi vom Feinsten! Endlich wieder rodeln, skifahren, Schneeballschlacht und Schneemann bauen. Zumindest für die Größeren. Doch auch mit kleineren Kindern kann man im Schnee jede Menge Spaß haben, wenn man dabei ein paar Tipps beachtet.

mehr lesen
Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Jeder, der mit Kindern im Winter draußen unterwegs ist, kennt das Problem: Kind warm, Füße eiskalt. Besonders beim Wandern mit Trage oder Kraxe ist uns Erwachsenenauch bei Minustemperaturen schnell schön warm, die kleinen Traglinge aber frieren sich bei uns am Rücken unbemerkt einen ab.

mehr lesen
Barfuß. Vom Leben eines Draußenkindes.

Barfuß. Vom Leben eines Draußenkindes.

Morgens um 6:30 geht es los. Ich liege noch völlig schlaftrunken im Bett, Louise ist schon aufgesprungen, schnappt sich im Flur ihre Schuhe und macht mit einem nervtötenden “ähähäh” darauf aufmerksam, dass sie jetzt sofort rauswill. Jetzt? Es schüttet!

mehr lesen
5 Tipps fürs Wandern mit Baby.

5 Tipps fürs Wandern mit Baby.

Mit Kind und besonders mit Baby zu wandern, erfordert eine ganz neue Art der Tourenplanung. Hat man früher eine Flasche Wasser in den Rucksack gesteckt und hat geschaut, wo einen die Füße hintragen, erfordert ein Wanderausflug mit Kind ein wenig mehr Vorbereitung

mehr lesen
Kraxen FAQ

Kraxen FAQ

Alle Fragen rund ums Thema Tragen, Kraxe und Wandern mit Kindern findet ihr hier! Ab wann kann man eine Kraxe...

mehr lesen
5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

Endlich ist er da, der goldene Herbst. Die große Hitze ist vorbei, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid und schenkt uns massenhaft buntes Laub, Eicheln und Kastanien zum Basteln und Spielen. Perfekte Bedingungen für ein spannendes Bergerlebnis mit Kindern – vorausgesetzt man beachtet ein paar wichtige Punkte.

mehr lesen
Rabeneltern. ..oder: “Das arme Kind!”

Rabeneltern. ..oder: “Das arme Kind!”

Louise läuft barfuß auf einem Forstweg. Das arme Kind! Louise badet mit uns (freiwillig!) im 12 Grad kalten See. Das arme Kind! Louise wird in der Trage auf den Berg getragen. Das arme Kind! Louise sitzt auf der Almhütte am Boden, spielt seelenruhig mit Kieselsteinen und nimmt sie -natürlich- in den Mund. Rabenmutter!

mehr lesen
Von Königen, Kunstwerken und dem Chef der Berge

Von Königen, Kunstwerken und dem Chef der Berge

Die Sonne ist gerade aufgegangen und die schneebedeckten Felszacken spiegeln sich auf der Oberfläche des völlig glatten, glasklaren Bergsees. Wir können uns gar nicht sattsehen und sogar unser kleiner Wirbelwind Louise wird plötzlich ganz still.
Vom Karer See aus starten wir eine kleine Radltour, um die Gegend ein bisserl besser kennenzulernen.

mehr lesen
Werte. Was Kinder von den Bergen lernen können.

Werte. Was Kinder von den Bergen lernen können.

Was uns die Natur hier draußen oft lehrt, ist Demut. Wer einmal am Berg unterwegs war, kennt dieses Gefühl, sich ganz klein zu fühlen vor den hoch aufragenden Felswänden, die auf uns kleine Menschen herabschauen. Der Berg lehrt uns außerdem, was es heißt, zu scheitern. Auch wenn man sich noch so stark, und noch so groß fühlt, die Natur da draußen macht einem schnell mal einen Strich durch die Rechnung.

Was das alles mit meinem Dasein als Mutter zutun hat? Genau die Lektionen, die uns die Natur lehrt, soll auch Louise lernen.

mehr lesen
Motivation. Zwischen Couch und Laufschuh.

Motivation. Zwischen Couch und Laufschuh.

Ich werde oft gefragt, wo ich denn meine Motivation hernehme, so aktiv zu sein und so viel Sport zu machen.

Dazu muss man sagen: Sport ist für mich keine Qual, Sport ist einfach ein täglicher Teil meines Lebens, ohne den ich ganz schrecklich unausgeglichen bin. Deswegen fällt es mir natürlich recht leicht, Louise in die Kraxe zu packen, und loszumarschieren.

mehr lesen
Trailrun mit Kinderwagen. Oder: Mama im Matsch.

Trailrun mit Kinderwagen. Oder: Mama im Matsch.

Es gibt Tage, da geht einfach gar nix. Schlecht geschlafen, Louise nörgelt, Heia doof, Essen doof, Mama doof. Da bleiben meist zwei Möglichkeiten: Raus mit uns. Oder…. raus mit uns. Mit Kleinkind heißt “Rausgehen” aber für die Eltern meistens: “Rumstehen”.

mehr lesen
Raus mit Euch!

Raus mit Euch!

5 Tipps wie ihr Eure Kinder bei kaltem Wetter trotzdem nach draußen lockt.

Draußen ist’s grau, kalt und nass. Es regnet seit Tagen, es ist soo kalt und die Sonne zeigt sich auch nicht?
NA UND? Raus mit Euch! Das Leben wartet auf Euch!

mehr lesen