Winterblues? 5 Ausflugsideen mit Kindern fernab des Skizirkus.

Liebe Frau Holle, es ist ja bisher wirklich nicht Dein Jahr.
Nach ein paar kurzen Powdertagen Anfang Dezember haben wir unsere Ski wieder gegen Wanderschuhe eingetauscht und bestaunen grüne Hänge und zarte Frühlingsblumen. Im Januar.

Hilft ja alles nix, wir müssen trotzdem raus.
Besonders diejenigen von Euch, die Skiurlaub gebucht haben, und Frühlingsurlaub bekommen haben.

Die Skigebiete kämpfen zwar noch mit letzten Zahnpastastreifen gegen den leisen Untergang, aber wir haben bessere Ideen für Euch, wie ihr Eure Wintertage verbringen könnt.

Wir haben Euch 5 Ausflugsideen zusammengestellt, die auch ohne Schnee mit Kindern funktionieren.
Also: Mütze auf, Handschuhe an und los geht’s!

1. Winterwandern: geöffnete Almen & Berggasthöfe.

“Was? Es gibt geöffnete Hütten im Winter?!” Diese Frage erreicht mich derzeit wirklich oft. Die gute Nachricht: JA! Einige Almen und Hütten haben auch im Winter geöffnet. Besonders die, die (eigentlich) auch über eine Rodelbahn verfügen. So haben beispielsweise die Ottenalm, die Auffangalm, oder auch das Brünnsteinhaus ganzjährig geöffnet.
Lust auf eine Hüttenübernachtung?Auf dem Brünnsteinhaus könnt ihr sogar in den Wintermonaten übernachten! Das geht ebenfalls am Spitzsteinhaus. Auf dem Spitzstein ist übrigens auch unter Winter-Wander-Titelbild entstanden!

Darüber hinaus gibt es eine nicht so bekannte Form der Berg-Gastronomie, die garantiert ganzjährig geöffnet hat: sogenannte Berggasthöfe oder Berggasthäuser.

Die sind meistens in Form einer (kurzen) Winterwanderung, oder oft auch per Auto erreichbar. Ganzjährig geöffnet bieten sie das ideale Ausflugsziel mit Kindern.
Wir wandern beispielsweise gerne zum Berggasthof Schwarzlack in Brannenburg. Das sind nur knappe 30 Minuten Fußweg und oben wartet ein heisser Kakao auf uns.

2. Pumptracks und Bikeparks

Packt die Radl ein! Wenn schon kein Shredden auf Ski, dann eben Shredden auf dem Bike. Das Kinderfahrrad ist mittlerweile echt ganzjährig dabei, man weiß ja nie, was kommt!

Im Winter sind die Kids wenigstens gut eingepackt, da tut das Stürzen nicht so weh, wie im Sommer… Spaß beiseite: die kommerziellen Bikeparks sind im Winter natürlich geschlossen, viele Gemeinden verfügen aber mittlerweile über wirklich coole öffentliche Pumptracks, die ganzjährig bei schneefreien Bedingungen befahrbar sind.
Die Premium-Version findet sich wahrscheinlich in Laax in der Schweiz, wo es in Flims, Laax und Falera brutal coole Pumptracks im Ort gibt. Wir begnügen uns mit unserem am nähesten gelegenen Pumptrack in Brannenburg. Louise taugts, das ist das Wichtigste.

3. Kletterhallen

Ihr wisst, wir sind momentan voll im Kletter-Fieber. Louise will am liebsten den ganzen Tag “in die Boouuulldaahalle”, wir sind auch mal wieder voll in Kletterhallen-Love.
Schaut am besten einfach mal nach, wo es bei Euch in der Umgebung eine coole Halle gibt. Achtet unbedingt darauf, dass es einen Kinderbereich gibt – im Zweifel vorher anrufen!

Bouldern könnt ihr ohne Vorkenntnisse, die Kids haben ab ca. 1,5-2 Jahren richtig Spaß dabei.
Schuhe könnt ihr auch immer vor Ort leihen, für Kinder reichen Turnschläppchen, oder leichte Turnschuhe. Als Outfit eignen sich Leggings, oder auch Jogginghosen für die Kids. Brotzeit und Wasser in den Rucksack, schon kann’s losgehen!

4. Snowtubing & andere Scherze

In den Wintersportgebieten ist mittlerweile einiges mehr geboten als “nur” Skifahren.

Ob Winter-Kutschfahrten, Eislaufen, Trampolinhallen, Snowtuben, oder Flying Fox – die Regionen überbieten sich förmlich in kindertauglichen Action-Programmen.


Wir waren letzten Winter zum ersten Mal beim Snowtuben und fanden es ULTRA witzig.
Die Snowtubing – Bahnen befinden sich oft im Schatten und fetzen umso besser, je eisiger der (restliche) Schnee ist.
Beste Bedingungen also momentan!
Wir waren letztes Jahr in Kössen beim Staffnerhof beim Snowtuben, in Bayrischzell gibt es ebenfalls eine Bahn!

Eislaufen geht beispielsweise super in Ebbs, dort könnt ihr auch jegliches Equipment ausleihen.

Einige Sommerrodelbahnen haben ebenfalls bereits ihren Betrieb wieder aufgenommen, ebenso Flying Fox Anlagen und weitere Sommerspäße. Einfach mal bei den jeweiligen Liftbetrieben, oder Tourismusverbänden nachfragen.

5. Spielplätze und Motorikparks

Unser derzeitiges Januar-Programm: per Fahrradtour zum Spielplatz, danach, wenn’s gut läuft, noch ins Café zum Aufwärmen.
Ich weiß, ihr denkt jetzt: “Och nöö, schon wiiiieder Spielplatz!?” Hilft ja nix! No Snow no Show!
Dafür gibt’s mittlerweile in jeder Region riiichtig coole Spielplätze, die es zu erkunden gilt. Ich schau’ mittlerweile echt gern bei Google Maps, dort sind sie super verzeichnet und man findet neue Schätze auf Reisen.

Unsere derzeitige Lieblings-Radl-Tour: am Inn entlang nach Kufstein in den (ultra coolen!) Motorikpark. Meine Motivation: In Kufstein gibt’s danach dann noch Sushi für Mama und Reis für Louise.
Alternativ radeln wir gerne rüber nach Ebbs. Dort kann man nach dem Eislaufen noch auf den super coolen Spielplatz im Dorfzentrum, der macht sogar im Winter Spaß.

Und wert weiß, vielleicht können wir ja auch bald wieder unsere Fahrräder gegen Ski tauschen… Dann könnt’s hier gleich weiterlesen, wie Eure Zwergerl sicher skifahren lernen.


Das könnte dir auch gefallen

Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Zwerg Eisfuß? 5 Tipps für warme Kinderfüße am Berg

Jeder, der mit Kindern im Winter draußen unterwegs ist, kennt das Problem: Kind warm, Füße eiskalt. Besonders beim Wandern mit Trage oder Kraxe ist uns Erwachsenenauch bei Minustemperaturen schnell schön warm, die kleinen Traglinge aber frieren sich bei uns am Rücken unbemerkt einen ab.

mehr lesen
Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Endlich Schnee! 5 Tipps zum Winterwandern mit Kleinkind.

Der Winter ist endlich da. Eine glitzernde weiße Decke hat sich über die Landschaft gelegt und hüllt die Natur in ihr schönstes weißes Kleid. Für Kinder bedeutet das: Wintergaudi vom Feinsten! Endlich wieder rodeln, skifahren, Schneeballschlacht und Schneemann bauen. Zumindest für die Größeren. Doch auch mit kleineren Kindern kann man im Schnee jede Menge Spaß haben, wenn man dabei ein paar Tipps beachtet.

mehr lesen
6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

6 Tipps für Euren Herbsturlaub mit Kindern an der Hohen Salve

Bergurlaub im Oktober? Ist da nicht schon Winter in den Bergen? Nix da! Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für einen Familienurlaub in den Bergen!
Es ist nicht mehr so heiß, die Laubwälder färben sich in den schönsten Farben und, psst, es ist nicht mehr so voll wie im Sommer.

mehr lesen
5 Outdoor – Ausflugsideen mit Kindern bei Regen

5 Outdoor – Ausflugsideen mit Kindern bei Regen

Es regnet? Draußen ist es kalt, nass und grau und ihr habt keine Ideen, was ihr mit Euren Kids anstellen sollt? Wir haben Euch fünf sportliche Ausflugsideen zusammengestellt, die auch bei Regen und Schlechtwetter großartige Drinnen- und Draußen-Erlebnisse versprechen.

mehr lesen
5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

5 Tipps fürs Herbstwandern mit Kindern

Endlich ist er da, der goldene Herbst. Die große Hitze ist vorbei, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid und schenkt uns massenhaft buntes Laub, Eicheln und Kastanien zum Basteln und Spielen. Perfekte Bedingungen für ein spannendes Bergerlebnis mit Kindern – vorausgesetzt man beachtet ein paar wichtige Punkte.

mehr lesen
Raus mit Euch!

Raus mit Euch!

5 Tipps wie ihr Eure Kinder bei kaltem Wetter trotzdem nach draußen lockt.

Draußen ist’s grau, kalt und nass. Es regnet seit Tagen, es ist soo kalt und die Sonne zeigt sich auch nicht?
NA UND? Raus mit Euch! Das Leben wartet auf Euch!

mehr lesen